AWO-DAT-1024x659

Vitamine satt im DAT – hartech ermöglicht Ernährungsprojekt für Kinder
April 27, 2012

Seit Anfang des Jahres können die Kinder des Deutsch-Ausländischen Treffs (DAT) der AWO in Dillingen in Vitaminen schwelgen: Dank einer großzügigen Spende über 2500,- EUR des Dillinger IT-Unternehmens hartech an die AWO-Saarland-Stiftung warten jeden Tag frisches Obst und Joghurts auf sie, wenn sie aus der Schule kommen. Einmal pro Woche wird außerdem gemeinsam lecker und gesund gekocht. Geschäftsführer Thomas Hart hatte sich bei der Auswahl eines Förderprojekts bewusst für den Deutsch-Ausländischen Treff in seiner Nachbarschaft entschieden: Dort erhalten täglich bis zu 30 Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 17 Jahren Hausaufgabenhilfe. Auch bei anderen Fragen rund um Schule, Ausbildung, Familie oder anderen Problemen bietet der DAT Rat und Hilfe. Gut nachgefragt sind auch die regelmäßig stattfindenden Freizeitaktivitäten. Nach Möglichkeit werden darüber hinaus zusätzlich Projekte oder Workshops angeboten, von denen einige bereits mit Preisen ausgezeichnet wurden. Die Mitarbeiter des DAT hatten sich schon länger ein Essensangebot für ihre Teilnehmer gewünscht, weil viele von diesen hungrig und ohne Essen direkt aus der Schule in die Einrichtung kommen. Da rd. 90 % der Kinder und Jugendlichen Migrationshintergrund haben, zeugt auch der Speiseplan von interkultureller Vielfalt. So überraschten die jungen Köche Thomas Hart bei der offiziellen Scheckübergabe im DAT mit verschiedenen Sorten selbstgemachter Pizza. Begeistert konnten sie auch von einem gemeinsamen Ausflug berichten, der mit Hilfe der Spende endlich durchgeführt werden konnte. Das Sozialpädagogische Netzwerk der AWO möchte das Projekt des DAT gerne auch nach den Sommerferien fortsetzen, sucht aber noch Unterstützer.


Freuen sich über ein gelungenes Projekt: Angela Trockle (AWO-Saarland-Stiftung), hartech-Geschäftsführer Thomas Hart, Fachbereichsleiter Manfred Schön vom Sozialpädagogischen Netzwerk der AWO und Einrichtungsleiterin Inna Isaew.