Automatisierte Überwachung Ihrer IT-Systeme

Monitoring ist laut Wikipedia ein Überbegriff für alle Arten der unmittelbaren systematischen Erfassung  (Protokollierung), Beobachtung oder Überwachung eines Vorgangs oder Prozesses mittels technischer Hilfsmittel oder anderer Beobachtungssysteme. Dabei ist die wiederholende Durchführung ein zentrales Element der jeweiligen Untersuchungsprogramme, um anhand von Ergebnisvergleichen Schlussfolgerungen ziehen zu können.

Lassen Sie sich oder Ihren Support informieren, um frühzeitig zu reagieren und damit Verfügbarkeit zu erhöhen und Kosten zu reduzieren, z.B. über

  • den Zustand Ihrer Server (Kapazitätsengpässe, Verfügbarkeiten, Sicherheitsprobleme…)
  • den Zustand von Diensten (laufen relevante Dienste noch…?)
  • das Funktionieren von Netzwerkkomponenten (Arbeiten die Switche ordnungsgemäß, in welchem Netzabschnitt haben wir ein Problem…)
  • Temperaturschwankungen (Funktioniert die Klimatisierung? Überhitzen einige System…?)
  • Ereignisse rund um die Zutritts-Sicherheit bzw. den Firewallzustand (Tut die Firewall Ihren Dienst? Häufen sich Anomalien?)

Die hartech Monitoring-Appliance

Mitarbeiter von hartech haben eine robuste Appliance entwickelt, die das komplette Monitoring Ihrer IT-Infrastrukturen zuverlässig und komfortabel ermöglicht. Damit erzielen wir entscheidende Vorteile gegenüber Wettbewerbsprodukten:

Wir verlagern die Überwachungslogik nicht auf ein Windows-System, welches bei Ausfall oder Störung die Überwachungs- und Alarmierungsfunktionen nicht mehr realisieren kann. Mit Systemen, die die eigentliche Überwachung “von innen” erledigen, haben wir keine guten Erfahrungen gemacht. Wir verlagern die Überwachungslogik auch nicht an einen externen Provider (managed-Services, hosted monitoring), um im Falle einer Leitungsstörung auf wesentliche Überwachungs- und Alarmierungsfunktionen verzichten zu müssen und unflexibel in der Anpassung und Konfiguration zu sein. Unsere Lösung besteht aus einem passiv gekühlten Thin-PC, der auf die wesentlichen Funktionen und einen schlanken Linux-Kernel reduziert ist. Diese Appliance wird außerhalb Ihrer Serversysteme platziert und ermöglicht somit eine hohe Unabhängigkeit von Funktionsstörungen. Wir alarmieren z.B. über eMail und/oder SMS und können damit beliebige Redundanzen bei den Benachrichtigungsoptionen anbieten.

Wir setzen auf den Standard

Unser System basiert auf dem Standard Nagios bzw. seinem “Fork” Incinga. Trotz Konkurrenz sowohl durch freie wie auch durch kommerzielle Überwachungs-Software ist Nagios wegen seiner großen Verbreitung ein quasi-Standard – auch im professionellen Einsatz – geworden. Dies ist sicherlich auf das große Engagement einer Vielzahl von Software-Entwicklern, der von ihnen produzierten Zusatzprogramme, der Verfügbarkeit der Software sowie insbesondere auf die einfache Anpassungs- und Erweiterungsfähigkeit bei speziellen Überwachungsaufgaben zurückzuführen.

Erweiterung über Funksensoren

Die hartech-Appliance lässt sich komfortabel über modernste industrietaugliche Funktechnik erweitern. So können Rauchmelder, Feuchtigkeitssensoren, Bewegungsmelder, Temperaturfühler oder Fenster-/Türsensoren eingebunden werden. Eine lästige Verkabelung entfällt.